Suchthilfe direkt

Der Drogenkonsumraum richtet sich an Menschen, die in Essen leben und regelmäßig Drogen, wie Heroin, Kokain, Amphetamine und Benzodiazepine konsumieren. In ruhiger, geschützter und hygienischer Umgebung können unter Aufsicht von medizinischem und pädagogischem Personal, mitgebrachten Drogen konsumiert werden. Die Konsument*innen können Beratung in Anspruch nehmen und bei Bedarf in weiterführende Hilfen vermittelt werden.

In der Drogentherapeutischen Ambulanz kann medizinische Beratung und Behandlung in Anspruch genommen werden.

Ergänzt werden diese Angebote durch das Umfeldmanagement. In Form von Quartierspflege durch direkten Kontakt mit Bewohner*innen und Firmen in der Nachbarschaft werden Aufklärung und Information über die Möglichkeit der Beschwerde und der daran anschließenden Lösungsfindung vermittelt sowie die Entsorgung des szenetypischen Mülls im umliegenden Nahbereich gewährleistet

Bundesländer
Nordrhein-Westfalen
Adresse

Hoffnungstraße 24
45127 Essen
Deutschland

Konsumplätze
8 Plätze intravenös
5 Plätze inhalativ/ nasal
Öffnungszeiten

Montag bis Freitag 08:00 bis 18:00 Uhr

Samstag, Sonn- und Feiertage 09:00 bis 14:30 Uhr

Ansprechpartner*innen
Thorsten Brücher
E-Mail
bruecher@suchthilfe-direkt.de
Telefon
Blick in einen Drogenkonsumraum